Start Geschichte der Galerie

Geschichte

1979, zur 750-Jahrfeier der Hansestadt Wismar wurde die Galerie an diesem Standort, in der Straße hinter dem Rathaus, eröffnet. Sie war zu dieser Zeit dem Stadtgeschichtlichen Museum Schabbellhaus angeschlossen und hieß daher auch Museumsgalerie.

In der Zeit nach der Wende war die Stadt Wismar nicht mehr an einer Weiterführung dieser Ausstellungsstätte interessiert, sie wollte die Galerie schließen. Der im Januar 1990 gegründete Verein, die Gemeinschaft Wismarer Künstler und Kunstfreunde e.V. übernahm die Galerie und ist bis heute Mieter der Räumlichkeiten. Im Jahr 2000 begann die aufwendige Sanierung des baufälligen Gebäudes durch die Stadt Wismar. Am 21. August 2002 konnte im Haus Hinter dem Rathaus 8 eine Galerie über 3 Etagen eröffnet werden.

Im Erdgeschoss befindet sich nun ein Verkaufsbereich für moderne bildende und angewandte Kunst. Hier wird Grafik, Malerei, Plastik und Objekte, sowie Kataloge, Postkarten und Bilderrahmen zum Kauf angeboten.

Der Ausstellungsbereich des Vereines beginnt im Erdgeschoss und wird in der 1. und der 2. Etage fortgeführt. Hier finden jährlich 10 Ausstellungen von einzelnen Künstlern oder Künstlergruppen statt. Begleitet werden diese durch Veranstaltungen der kleinen Form, wie Lesungen, Gespräche, Hörspiele und ähnliches.

 

 

 

 
Gemeinschaft Wismarer Künstler- und Kunstfreunde e.V.
Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 12 - 18 Uhr Sonnabend 11 - 16 Uhr